Pflegekosten und deren steuerliche Absetzbarkeit – Mandanten-Info-Merkblatt

 

Medizin 302

Viele, die selbst auf Pflege angewiesen sind oder selbst Pflege leisten, würden liebend gerne auf steuerliche Vorteile verzichten, wenn der Grund für die Absetzbarkeit der Kosten entfiele. Diesem Wunschdenken steht oft die Realität gegenüber. Und zur Realität gehört es auch, dass Pflege – häufig viel – Geld kostet. Dann ist es wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten es gibt, das Finanzamt an Pflegekosten zu beteiligen. Das neue Mandanten-Info-Merkblatt gibt einen kompakten Überblick über die Vielzahl von steuerlichen Vorschriften, mit denen pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen entlastet werden sollen.

Aus urheberrechtlichen Gründen ist ein Download des Mandanten-Info-Merkblatts „Pflegekosten und deren steuerliche Absetzbarkeit“ nicht möglich. Senden Sie eine E-Mail an info@sibilledecker.de und wir senden Ihnen das Merkblatt per E-Mail zu.

 

 

Über Sibille Decker

Steuerberaterin
Dieser Beitrag wurde unter Einkommensteuer, Mandateninformationen, Steuerberater Darmstadt abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.