Mandantenmerkblatt: Grundsteuererlass

 

Grundsteuer Ordner mit Geld und Taschenrechner, rot

Gut 10 Mrd. € Grundsteuer zahlen Hauseigentümer und Mieter jährlich. Das ist zweieinhalbmal mehr als das Aufkommen aus Erbschaft- und Schenkungsteuer zusammen. Aufgrund der Kassenlage bei den Kommunen steigt diese Abgabe laufend, denn es handelt sich um eine enorm wichtige Einnahmequelle für Städte und Gemeinden.

Innerhalb von zehn Jahren ist sie um rund ein Drittel angestiegen, und zwar über einen Aufschlag beim Hebesatz, der bundesweit seit 1997 im Schnitt von 361 % auf derzeit rund 450 % geklettert ist. Berlin hat den Grundsteuerhebesatz sogar auf einen Spitzenwert von 810 % angehoben, was die Grundrechte von Hausbesitzern und Mietern, die diese Abgabe über die Nebenkosten zahlen müssen, nicht einmal verletzt. Denn eine Kommune muss bei der Bemessung seines Tarifs weder einen Vergleich mit den Hebesätzen anderer Städte vornehmen, noch ist sie an die Tarife von Nachbargemeinden gebunden.

Doch es gibt eine  Möglichkeit zur Gegenwehr: Haben Sie beispielsweise als Hausbesitzer leerstehende Wohnungen oder geringe bzw. gar insgesamt ausbleibende Mieten zu beklagen, können Sie die Grundsteuer im Nachhinein deutlich reduzieren. Dazu müssen Sie jeweils bis Ende März des Folgejahres einen formlosen Antrag auf Grundsteuererlass bei der zuständigen Gemeinde oder – in Berlin, Bremen und Hamburg – beim Finanzamt stellen, für 2015 also bis zum 31.03.2016. Um den Termin einzuhalten, reicht erst einmal die Vorlage des Antragsschreibens. Begründungen und Nachweise für ausbleibende Mieterträge können folgen. Dabei dürfen die Behörden nicht entgegenwirken, denn der Steuererlass ist nicht von Ermessen oder Nachsicht der Beamten abhängig, sondern in § 33 Grundsteuergesetzes (GrStG) kodifiziert.

Das Merkblatt informiert Sie über die Möglichkeiten der Steuerrückzahlung, von der sowohl Hausbesitzer als auch Mieter profitieren können.

Inhaltsverzeichnis:

Grundsteuererlass

Das Mandantenmerkblatt „Grundsteuererlass“ können Sie sich hier herunterladen.

 

 

Über Sibille Decker

Steuerberaterin
Dieser Beitrag wurde unter Grundsteuer, Mandateninformationen, Steuerberater Darmstadt, Steuerberatung, Steuern sparen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.