Steuertipp: Gemischte Aufwendungen

The River Seine in ParisGemischte, d.h.  teils betrieblich oder beruflich und teils privat veranlasste Aufwendungen  können aufgeteilt werden, wenn der betriebliche oder berufliche Anteil der Aufwendungen mindestens 10% beträgt. Beträgt der private Anteil der Aufwendungen nur 10% oder weniger, dann können alle Aufwendungen als Betriebsausgaben oder Werbungskosten geltend gemacht werden, wenn keine anderen gesetzlichen Einschränkungen dagegen stehen.

Voraussetzung  ist, dass sich die Aufwendungen nachvollziehbar in einen betrieblichen oder beruflichen und einen privat veranlassten Teil aufsplitten lassen.

Der Aufteilungsmaßstab richtet sich nach der Art und dem Anlass der gemischten Aufwendungen. Zum Beispiel kann man bei einer gemischt veranlassten Reise die Aufwendungen nach Zeitanteilen aufteilen. Allerdings ist bei Auslandsgruppenreisen darauf zu achten, dass eine betriebliche Veranlassung vorliegt. Bei einer Auslandsgruppenreise, die zu einem wesentlichen Teil privat mit veranlasst ist, lässt die Finanzverwaltung den Betriebsausgabenabzug nicht zu.

Die Finanzverwaltung lehnt auch dann eine Aufteilung ab, wenn bei gemischten Aufwendungen die betrieblichen und privaten Anlässe so verwoben sind, dass keine Trennung möglich und auch keine Grundlage für eine Schätzung ermittelt werden kann.

Gemischte Aufwendungen, die insgesamt nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten anerkannt werden, sind z.B.:

  • Kosten für den Bezug einer überregionalen Zeitung
  • Kosten für den Erwerb eines Führerscheins
  • Aufwendungen eines Ausländers für das Erlernen der deutschen Sprache
  • Einbürgerungskosten zum Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit
  • Aufwendungen für Sicherungsmaßnahmen zum Schutz von Leben, Gesundheit, Freiheit und Vermögen 

*************************************************************************************

Der Inhalt ist nach bestem Wissen und dem aktuellen Kenntnisstand erstellt worden. Haftung und Gewähr sind ausgeschlossen. Diese bleiben der Einzelberatung vorbehalten

Über Sibille Decker

Steuerberaterin
Dieser Beitrag wurde unter Einkommensteuer, Mandateninformationen, Steuerberater Darmstadt abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.