Der gesetzliche Mindestlohn – ein Überblick

Mindestlohn

Mit dem Mindestlohngesetz (MiLoG) hat der Gesetzgeber die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns beschlossen. Seit dem 01.01.2015 gilt in Deutschland ein Mindestlohn von 8,50 € pro Arbeitsstunde, der ab dem 01.01.2017 auf 8,84 € erhöht wird. Der gesetzliche Mindestlohn setzt eine feste Grenze, die nicht mehr unterschritten werden darf. Eine Übergangsregelung vereinfacht zwar den Übergang zum Mindestlohn für bestimmte Branchen, deren Löhne noch unter dem Mindestlohnniveau liegen dürfen. Trotzdem birgt das MiLoG noch erhebliche Risiken – vor allem für Sie als Arbeitgeber. Im Folgenden soll ein Überblick über wichtige Einzelheiten des Gesetzes gegeben werden.

Hinweis

In 22 von 28 EU-Mitgliedstaaten gilt bereits ein branchenübergreifender gesetzlicher Mindestlohn. Ausnahmen sind Dänemark, Finnland, Italien, Österreich, Schweden und Zypern. In den meisten dieser Länder herrscht jedoch eine wesentlich höhere Bindung durch Tarifverträge, als dies zurzeit in Deutschland der Fall ist. Die Höhe des deutschen Mindestlohns liegt bei einem europäischen Vergleich im oberen Mittelfeld.

Der gesetzliche Mindestlohn – ein Überblick

Sie können sich das Mandantenmerkblatt „Der gesetzliche Mindestlohn – Ein Überblick“ hier herunter laden.

************************************************************************************

 

Veröffentlicht unter Mandateninformationen, Steuerberater Darmstadt, Steuerberatung | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen